Hans-Christian Boos, Gründer und CEO, arago GmbH.

Hans-Christian Boos, Gründer und CEO, arago GmbH. Bild: arago

Den Grundstein zu seiner Berufung legte KI-Pionier Hans-Christian Boos bereits im frühen Alter von acht Jahren. Aus dem intensiven Hobby Computerprogrammierung erwuchs die Faszination für künstliche Intelligenz. Mit Anfang 20 gründete er, gemeinsam mit seinem Onkel, das Unternehmen Arago. Boos' intensive Forschungen mündeten in der Plattform Hiro, die Maßstäbe setzt. Hiro steht für „Human Intelligence Robotically Optimized“ – der Name ist Programm. Diese KI soll den Menschen nicht einfach ersetzen, sondern unterstützen, indem sie Prozesse in Management und IT automatisiert und optimiert.

Gleichzeitig geht Hiro weit über eine Adaption mittels Nachahmung hinaus. Sie ist sie in der Lage, autonom eigene Strategien zu entwickeln. So konnte das System die weltbesten Spieler im Computerspiel „Freeciv“ besiegen. Zuvor hatte dies ein wissenschaftlicher Aufsatz in den nächsten fünf Jahren für unmöglich erklärt. Trotz aller Superlative verspürt Boos keinerlei Angst vor einer möglichen Konkurrenz für die menschliche Intelligenz. Obwohl Maschinen in der Optimierung von vorhandenen Prozessen unschlagbar seien, bleibe die Kreativität des Menschen einfach unerreicht. Wer sich für künstliche Intelligenz interessiert, sollte den kritischen Visionär Hans-Christian Boos definitiv auf dem Zettel haben.

Ihr Nutzen von der Teilnahme am Production Transformation Award

Vergleichen Sie sich als Finalist mit dem Wettbewerb und lassen Sie sich eine fundierte Einschätzung der Roland Berger-Experten geben:

  • Präsentation Ihres Unternehmens als Vorreiter der Transformation in der Produktion
  • Besuch und kostenlose Beurteilung Ihres Unternehmens durch ein Berater-Team von Roland Berger
  • Ausführlicher Report zum Stand Ihres Unternehmens im Vergleich zu den anderen Finalteilnehmern in Bezug auf die Transformation in der Produktion (nach der Award-Verleihung)