Land Rover Defender

Geht wohl in die Produktionsverlängerung. Der Land Rover Defender (im Bild das Modell Nr. 2.000.000, das im Dezember im Auktionshaus Bonhams versteigert wird). – Bild: JLR

Weil der kantige Offroader aktuelle Umweltstandards und Sicherheitsvorschriften, beispielsweise beim Fußgängerschutz, nicht erfüllt, sollte Ende 2015 Schluss sein mit der 1948 ins Programm gekommenen Geländewagen-Legende. Seit aber Hersteller Jaguar Land Rover das Ende vergangenen Jahres ankündigte und eine “final Edition” auflegte, wird die Marke von der Nachfrage geradezu überrannt. Die Jahresproduktion ist längst ausverkauft. Wurden im vergangenen Jahr 17.780 Defender verkauft, waren es in den ersten sechs Monaten 2015 auch schon wieder knapp 12.000 Einheiten. Mit einem Verkaufs von über 40 Prozent zählt der Defender derzeit zum Fahrzeug mit den höchsten Zuwachsraten im Land Rover-Portfolio.

Angesichts der stürmischen Nachfrage wurde bereits seit einiger Zeit spekuliert, dass der Geländewagen noch länger gebaut werden als ursprünglich geplant. Nun ist es beschlossene Sache. Britische Medien berichten, der Defender werde mindestens noch bis Ende Januar 2016 produziert, es gibt auch Insider, die behaupten, die Fertigung laufe auch im Februar weiter.

Auch danach verschwindet der Name Defender nicht aus dem Modellprogramm: Ein Nachfolger, der aktuelle Sicherheit- und Umweltstandards erfüllt, ist fest eingeplant. Doch der Wechsel zwischen traditionellem Modell und dem Nachfolger dürfte nicht nahtlos über die Bühne gehen. Zudem wird das Modell eine deutlich geglättete Optik erhalten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern JLR Land Rover Defender

fv